Select Page

*sponsored

 

Meine lieben ich habe grade gemacht – ich habe mir ein nachhaltiges Konto eröffnet. 🙂

Hast du dir schon mal bei der Bankwahl darüber Gedanken gemacht, was mit deinem Geld passiert? Ich nicht. Im Bezug auf Nachhaltigkeit ist mir noch nie wirklich in den Sinn gekommen, wie viel die Wahl des Bankkontos da mit reinspielt. Wie sich aber bei meinen Recherchen herausgestellt hat, eine ziemlich große!

 

Zum Beispiel mache ich euch ja oft darauf aufmerksam, dass wir alle zu Ökostromanbietern wechseln sollten und die erneuerbaren Energien unterstützen sollten, aber dass ich mit meiner bisherigen Bankwahl den Kohleabbau weiterhin gefördert habe war mit gar nicht so bewusst. Leider bleibt es nicht dabei, sondern zu den Geldanlagen gehören unter anderem auch Waffenhersteller und Kinderarbeit. Da das ein wahnsinnig widersprüchliches Verhalten ist, ist mir aber auch erst nach und nach bewusstgeworden, deswegen gehört zum nachhaltigen Lifestyle auf jeden Fall auch ein Bank Wechsel dazu

 

Oft weiß man ja gar nicht was mit dem eigenen Geld passiert, wenn es auf der Bank liegt. Da herrscht sehr wenig bis gar keine Transparenz, oft wird auch mit dem Bankgeheimnis argumentiert. Es sollte aber doch eigentlich selbstverständlich sein zu wissen, wohin das eigene Geld investiert wird und welche Projekte damit unterstützt werden!

 

Aber wie soll man denn da den Durchblick bekommen, was mit seinem Geld passiert? Bei meiner Kontoeröffnung grade bei der GLS Bank konnte ich mit einem einfachen Klick entscheiden, welche Projekte mit meinem Geld unterstützt werden sollen. Es gab die Auswahl zwischen Soziales & Gesundheit, Wohnen, Erneuerbare Energien, Ernährung, Nachhaltige Wirtschaft, Bildung & Kultur – alle unentschlossenen können auch das Häckchen bei „Bitte entscheidet ihr, wo mein Geld wirken soll“ anklicken.

 

Was genau hinter den einzelnen Bereichen steht, kann man ganz leicht auf der Projektseite von der GLS Bank anschauen. Schau doch mal was es so gibt: https://www.gls.de/privatkunden/wo-wirkt-mein-geld/

 

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, wie gut deine jetzige Bank abschneiden, dann schau doch mal im https://www.fairfinanceguide.de/ nach. 🙂

 

Bist du mit dem Ergebnis nicht zufrieden, dann überleg dir doch wirklich mal die Bank zu wechseln. Ich habe das grad Online gemacht und es ging super fix. 🙂

Hier findest du ein Video, wie das genau bei der GLS Bank funktioniert.

 

Auf der Kontoübersicht wirst du schnell feststellen, dass dir ein kleiner monatlicher Beitrag für dein Konto berechnet wird. Das kommt daher, weil die GLS Bank frei agieren möchte und nicht unter einem Verkaufsdruck die Kundenberaten möchte.