Plastikfrei Leben die besten Helferlein für einen Plastikfreien Alltag

Zu meiner großen Freude lesen immer mehr Menschen meinem Blog. Dadurch kommen hier die unterschiedlichsten “Level” im Plastikfreien Leben zusammen. In letzter Zeit haben mich immer mehr Fragen erreicht, wessen Antworten ich unbewusst voraus gesetzte habe. Also habe ich mir nie überlegt, wie sich meine Beiträge für jemanden lesen der sich grade das erste Mal mit Plastikfrei Leben beschäftigt. Deswegen habe ich 5 Schritte zusammengeschrieben. Mit ihnen kann man gleich von zu Hause aus als absoluter “Neuling” anfangen.

 

1. Schritt: Nimm dir 5 Minuten… 

… und führe Dir noch mal ganz klar vor Augen, warum Du in Zukunft auf Plastik verzichten möchtest. Machst Du es für die Umwelt, für Dich oder die Tiere. Machst Du das sogar noch für etwas anderes? Hänge Dir doch eine kleine Liste  an Deinen Kühlschrank. So führst Du Dir immer vor Augen, warum Du diese Umstellung machen willst und schöpfst Motivation. Motivation ist am Anfang ganz wichtig, denn es ist eine ganz schön große Umstellung. Dennoch ist sie es in jedem Fall wert. 🙂

 

 

2. Schritt: Vermeide neues Plastik

Schaue Dich bei Dir zu Hause um. Was hast Du schon da um neues Plastik zu vermeiden? Für den Alltag brauchst Du:

  • Trinkflasche:Nimm Dir immer etwas Leitungswasser mit. Damit Du Dir keines in einer Plastikflasche kaufen musst.
  • Brotzeitbox:Bring Dir Brotzeit von zu Hause mit, so fällt es Dir leichter Verpackungen und To-Go-Geschirr zu vermeiden.
  • Stoffbeutel:Mit einem Jutebeutel kommst Du nie mehr in die Versuchung eine Einweg Plastiktüte zu verwenden.
  • Einweckglas: Das Einweckglas wird Dein neuer bester Freund. Es ist ein echter Allrounder. Schaue Dir hier zu meinen Blogartikel Plastikfreier Alltag – Leicht gemacht mit einem Einweckglas an. 

Diese vier Dinge sind meines Erachtens, die wichtigsten, um den Müll zu reduzieren, welcher einfach mal so schnell z.B. auf dem Weg in die Arbeit anfallen kann. Je nach dem was ich an dem Tag vor habe, nehme ich mir Variationen aus den vier Dingen mit.

 

 

3. Schritt: Verschaffe Dir einen Überblick

Verschaffe dir einen Überblick, über Haushaltmittel, Kosmetikartikel usw. welche du noch hast, welche aber in Plastik verpackt sind. Sammel Sie alle zusammen in eine Kiste. Du wirst überrascht sein, wie viele ungeöffnete Zahnpastatuben, Spülmittel usw. du findest. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Aufbrauchen: Möchtest Du erst alles aufbrauchen, bevor Du plastikfreie Alternativen kaufst, dann sammel alles in einer Kiste. Schaue immer, wenn etwas aufgebraucht ist, ob sich vielleicht noch eine ungeöffnete Packung in Deinem Besitz befindet. Es ist wichtig alles an einem übersichtlichen Ort aufzubewahren. So findest Du schnell was Du noch hast und was nicht.
  • Spenden/Verschenken: Möchtest Du Gutes tun und kannst es kaum abwarten plastikfreie Alternativen zu benutzen? Dann verschenke oder spende Deine übrig gebliebenen Artikel. Das kann an Freunde oder an Wohlfahrtsverbände sein. In jedem Fall sparst Du auch hier ein bisschen Plastik ein, da zum Beispiel Deine Freunde, wenn das Spülmittel aufgebraucht ist, ein neues in einer Plastik Verpackung kaufen würden. So verwenden sie aber Deine verschenkten Artikel, und weil Du nun eine plastikfreie Alternative verwendest, sparst Du schon mal ein paar Verpackungen. Juhuu 🙂

 

4. Schritt: Schau dich in deiner Gegend um 

Die erste Situation, in der du mit gezwungen wirst umzudenken, ist der nächste Lebensmittel Einkauf. Deswegen ist es wichtig, dass du schon weißt woher, du deine Grundnahrungsmittel ohne Plastikverpackung einkaufen kannst. Eine kleine Auswahl an Läden, in denen Du vieles verpackungsfrei findest:

  • Unverpackt Laden:

    Beim nächsten Lebensmittel Einkauf, musst Du zum ersten Mal umdenken. Deswegen ist es wichtig, dass Du schon weißt, wo Du Deine Grundnahrungsmittel ohne Plastikverpackung einkaufen kannst. Eine kleine Auswahl an Läden mit vielen Verpackungsfreien Produkten:

    Unverpackt Laden: In schon über 30 Deutschen Städten gibt es Unverpackt Läden. Hier kannst Du Deine Lebensmittel individuell in Deine Behältnisse füllen. Das Schöne ist, die Unverpackt-Läden verkaufen nicht nur Lebensmittel. Sondern auch allerlei andere nützliche Dinge, welche Du für ein plastikfreies Leben brauchst. Eine große Liste von Unverpackt Läden, gibt es Hier bei Wastelandrebel.

  • Obst & Gemüseladen
  • Teestube 
  • Bäcker
  • Tante Emma Laden 
  • Einzelhandel Allgemein: mein Tipp: Suche immer mehr kleinere Läden auf, hier sind die Mitarbeiter flexibler als in großen Ketten. Sie erfüllen gerne Deine Sonderwünsche rund um die Verpackung.

 

5. Schritt: Gib Dein Bestes und sei stolz auf jeden Schritt 

Jeden Schritt, den Du in ein plastikfreieres Leben startest, ist Großartig! 🙂 Es werden immer neue Bereiche auftauchen, bei denen Du Dich fragen wirst: Wie mache ich das jetzt ohne Plastikmaterialien? Es wird auch Situationen geben, in denen Du Dich mit einem neuen Plastik Gegenstand wieder findest, aber es geht nicht darum, dass Du 0 auf 100 auf einmal komplett alles umstellst. Es hängt erst mal nicht an kleinen “Ausrutschern”. Sondern an die Tonnen von Plastikmüll, welchen wir alltäglich produzieren, nur damit z.B. ein Stück Käse, von der Theke nach Hause transportiert wird. Hast Du Dich so weit eingewöhnt Deinen Alltag umzustellen, kannst Du Dich an immer größere Projekte wenden. Wie überall gilt auch hier, stecke Dir am Anfang kleine Ziele und steigere Dich von Mal zu Mal. Du wirst sehen, schon schnell machst Du Fortschritte und wirst immer besser und bald werden die sogenannten Ausrutscher immer weniger. Der erste Schritt ist schon mal getan, Du wolltest Dich informieren und hast Dir diesen Blogeintrag durchgelesen. Gratulation! 🙂

 

Du willst noch mehr über ein Plastikfreies Leben erfahren ? Dann schau doch in meiner Kategorie Leben vorbei. 🙂

Negativer Einfluss von Plastik auf die Frauengesundheit

...
Read More

Holzhotel Forsthofalm

...
Read More

Bio Hotel Rupertus

...
Read More

Plastikfrei Leben – Wo kaufe ich ein?

...
Read More

Wohin mit aussortierten Kleidungsstücken?

...
Read More

Outfits mit Geliehenem im März

...
Read More

Plastikfrei Streichen mit Kreidefarbe

...
Read More

Scandic Hamburg – Wie Plastikfrei ist eine große Hotelkette?

...
Read More

Plastikfrei Leben – Wie fange ich an?

...
Read More

Plastikfreier Alltag – Leicht gemacht mit einem Einweckglas

...
Read More